« move-In / zuGang - the collection of documentaries, essays and interviews on dance mediation formats | Main | Talking Together - Julidans 2018 »
Friday
Jul062018

Glassschwamm - Grundgedanken für eine neu zu gründende Struktur für eine (Tanz)institution

Erster Schritt ein Metapher zu finden für Zugänglichkeit, Austausch und Fragilität. 

Eine Sturktur die "besetzt" und "eingenommen" wird, die aber trotzdem Stabilität bzw. Erkennbarkeit beinhaltet. Der Glassschwamm ist so eine Kreatur. 

Einer der stabilisten Strukturen, diese ist aufgebaut aus dünnen Glassfasern, wobei das Meer kontinuierlich ungehindert hindurch fliest. Es gibt kein Innen und Aussen.  Alles was durch die Öffnungen dieser porösen Struktur hindurchpasst, passiert diese auch. Und die Passant*innen nutzten diesen Ort vielfältig.

Der Schwamm ist Schutz-, Lebens- und Aufenthaltsraum.

 

Ein solches Tier als Methaper für eine Tanzvermittlung Institution. Diesen Vorschlag habe ich der AG Tanzvermittlung und Forschung unterbreitet. 

Und jetzt steht ein Grundgerüst für ein erstes Konzept: 

Konzept - Tanzvermittlung Insitution II Runder Tisch ( in Zusammenarbeit mit Livia Patrizi)

 

 

 

 



Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>