Blog

Monday
May302016

Kollektive Neuausrichtung #3 Kommunikationswege 

Einladung zur Diskussion

23. Juni 2016

19:00

Dock 11 (Studio), Kastanienallee 79, 10435 Berlin  

http://www.dock11-berlin.de/index.php/cat/c7_Anfahrt.html

 

Der ZTB e.V. lädt ein zu einer offenen Diskussion mit dem Schwerpunkt: “Kommunikationswege”.

 

Auf welche Weise sind Kurator*innen und Festivalleiter*innen erreichbar?

Diese Frage stellen sich die Künstler*innen, die sich mit ihren Projekten bewerben, aber auf der anderen Seite auch die Kurator*innen selbst. Allseitige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit sind gegenwärtige Versprechen – aber letztlich doch Illusion.

Bestehen bleibt die Erwartung, dass man sich der jeweilig anderen Position bewusst ist und sich in Kenntnis und Respekt über die jeweils andere Position verständigt. Das setzt voraus, dass die im umstrittenen Kunstfeld beteiligten Personen und Institutionen ein gemeinsames Ziel haben. Doch worin besteht das Gemeinsame?

 

Um sich darüber auszutauschen, um falsche Erwartungen abzubauen und Enttäuschungen zu verhindern, um eine möglichst faire und klare Kommunikation miteinander auf Augenhöhe zu führen, lädt der ZTB e.V. zu einem Gespräch zwischen Künstler*innen und Kurator*innen der Berliner Tanzszene ein.

 

Bei der Veranstaltung werden zunächst die Kurator*innen zu Wort kommen und ihre jeweiligen Positionen und Hintergründe darstellen. Im moderierten Gespräch wird anschließend die Möglichkeit gegeben gemeinsam mit den Künstler*innen zu überlegen, welche Kommunikationswege und Strategien für beide Seiten die besten sein könnten.

 

Dabei geht es nicht um allgemeine Standards, die dann doch im Einzelfall nicht funktionieren, sondern es soll mit den anwesenden Kurator*innen konkret über ihre Formen der Erreichbarkeit und ihre Kommunikationsgewohnheiten gesprochen und so ein Austausch im Gesamtgefüge Künstler*innen - Kurator*innen angeregt werden.  

 

Die Diskussion wird in Englisch stattfinden.

Gäste:
Anna Mülter (Tanz Kuratorin/Tanztage Berlin- Sophiensäle)

Carolin Hochleichter (Dramaturgin/Foreign Affairs-Berliner Festspiele)
Ricardo Carmona (Tanz Kurator in HAU)

Moderation: Silke Bake

 

Eine Veranstaltung des ztb e.V. mit freundlicher Unterstützung des DOCK 11.

Monday
May302016

Collective realignment #3 Ways of communication 

Invitation to a discussion

 

23rd of June 2016

19:00

Dock 11 (Studio), Kastanienallee 79, 10435 Berlin  

http://www.dock11-berlin.de/index.php/cat/c7_Anfahrt.html

 

The ZTB e.V. is inviting you to an open discussion with the main topic “Ways of communication”

 

In which way are curators accessible?

This questions comes up both for the artists who apply with their projects, and for the curators themselves.

Constant availability and accessibility are currently often promised- but ultimately just an illusion.

What remains is the expectation that one is aware of the other’s position, and that one becomes aware of it with knowledge and respect.

This presupposes that the people and institutions which are involved, have a common goal.

But what is it that they have in common??

 

In order to talk about it, to avoid disappointment and false expectations, to have fair and clear communication at eye level, the ZTB e.V. invites artists and curators from Berlin's dance scene.

 

At this event, the curators will speak first about their respective positions and backgrounds.

During the following moderated talk, the opportunity will be given to think together with the artists about which strategies and ways of communication could be best for both sides.

This is not about general standards that don`t work for individual cases, but to talk concretely with the present curators about their accessibility and about their ways of communication.

 

The discussion will be in Englisch.

 

Guests:
Anna Mülter (dance curator/Tanztage Berlin - Sophiensäle)
Carolin Hochleichter (dramaturgy/ Foreign Affairs-Berliner Festspiele)
Ricardo Carmona (dance curator/HAU)

Moderation: Silke Bake

 

With the generous support of Dock11.

Friday
Apr222016

Tanzkongress 2016 - Choreographic Radio

See you at the Tanzkongress 2016

Choreographic Radio will be there!!!

 

Check the schedule:

Sunday 19th of June 2016

10:00 - 12:00 Workshop

12:00 - 13:00 Broadcasting

Oper - Chorsaal, Hannover

www.tanzkongress.de

 

Friday
Mar112016

Speakermensen Performance - Opening Hieronymus-Bosch Year 

12.2.2016

Anne Parlevliet (composer/concept) and I (choreographic score) had a wonderful time together with the performers. Only the king Alexander had left us to earlier, this is why you missed us on TV. 

Next time better timing and king Alexander will be surounded by the speakermensen. 

 

Thursday
Feb042016

Physical Awareness Training mit Sonja Augart

7., 14., 21. u. 28. April 2016

19. u. 26. Mai 2016

09:30 – 11:00 Uhr

Uferstudios / Seminarraum 1

9 € per Session

(D) Unser Körper ist ein dreidimensionales und feinmotorisches Instrument, das jeden Tag aufs Neue gestimmt wird.

Wie bekommen wir Zugang zu unserem Körper, der Bewegungsmuster tief in unser Gehirn eingegraben hat ? Gibt es einen Weg, diese Muster zu entdecken, aufbrechen und damit unserem Körper neuartige Optionen zu ermöglichen?

Wir werden auf dem Boden einfache funktionale Strukturierungen erforschen, die wir danach im Stehen in verändertem Verhältnis zur Schwerkraft weiter erschließen. Um die Dreidimensionalität zu untersuchen, wird der Schwerpunkt auf die Spirale und das Drehen gelegt.

 Bitte Matte und warme, bequeme Kleidung mitbringen.

(EN) Our body is a three-dimensional and fine motor instrument that is tuned in every day anew.

How do we get access to our body, which has carved movement patterns deeply in our brain ? Is there a way to discover these patterns, to break them up and to facilitate new options for our body? Laying on the ground we will explore simple functional structures, which we then will develop further in the altered relationship to the gravity. To investigate the three-dimensionality, the main emphasis is put on the spiral and the rotation.

Please bring a mat and warm, comfortable clothes with you.

www.fragmenta.nl

Photo: Gemma van Linden